Neues vom 3.Gaufest-Stammtisch


 

 

Zum 3.Mal fand nun der Gaufeststammtisch im Gasthof zum Hochfelln statt. Zur großen Freude war das Nebenzimmer der Gaststube war bis auf den letzten Platz gefüllt, so dass man sich überlegen muss, ob man künftig nicht auf andere Räumlichkeiten ausweichen muss. 

 

Ein bunter Strauß an Themen rund ums "Gaufest unter'm Hochfelln" wurde auch diesmal von Vorstand Martin Heigermoser präsentiert und auch anschließend diskutiert. 

 

Die Themen reichten vom Bauholz machen über die Ausarbeitung des Veranstaltungskalenders bis hin zur Gewinnung von Firmen und Sponsoren für den Kabarett-Abend mit Martina Schwarzmann. Der Kartenvorverkauf letztgenannte Veranstaltung soll ja bereits in den nächsten Wochen beginnen. Weitere Informationen folgen umgehend. 

 

Diskutiert wurden auch die Gruppenfotos, die für die bereits Ende Mai für Festschrift gemacht wurden. Aus mehreren Gründen wird nun in Erwägung gezogen, den Fototermin zu wiederholen, da einige Aufnahmen leider nicht die gewünschte Qualität besitzen. Die neuen Fototermine werden noch einmal rechtzeitig in der Gemeindezeitung und im Internet bekannt gegeben.  

 

Weitere Themen waren der geplante Festzug-Verlauf, die Benennung von Verantwortlichen und ein grober Zeitplan für den Zeltaufbau im nächsten Jahr. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Aufbau des Bierzeltes am 01.Juli 2020 beginnen wird.

Die Festwoche beginnt mit dem Bieranstich am 16.07.2020 und endet mit dem Gaupreisplattln am Sonntag den 26.Juli. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir freuen uns alle schon auf das große Fest. 

 

gschriem Martin.H


von Martin Heigermoser

 

 

 2.Gaufeststammtisch am 25.01.2019

 

Zum zweiten Mal fand im Gasthof zum Hochfelln (Restaurant „Olympia“) ein sogenannter Gaufest-Stammtisch statt. Alle Interessierten – ob Vereinsmitglied oder nicht – waren herzlich dazu eingeladen, sich bei Musik und einer frisch gezapften Halbe Bier über die neuesten Entwicklungen zum Thema „Gaufest unter’m Hochfelln“ zu informieren. Auch 1.Bürgermeister Stefan Schneider befand sich unter den „Stammtischlern“ und machte sich ein Bild vom Fortschritt der Planungen.

Vorstand und Festleiter Martin Heigermoser zeigte in einer kleinen Präsentation zum Beispiel Bilder von den Planierarbeiten am Festplatz in Weidach und informierte über den Stand des Festprogramms. Auch wenn hinter manchen Punkten noch einige Fragezeichen zu sehen waren, so nehmen die Planungen allmählich ein rundes Gesamtbild an. So sind zum Beispiel die Verträge mit Festwirt, dem Bräu, dem Festzeltverleiher und einer nicht ganz unbekannten Kabarettistin nahezu unterschriftsreif.

Des Weiteren wurden die nächsten Vorbereitungsschritte in Richtung „Gaufest 2020“ aufgezeigt. Dabei ging es unter anderem um die Herstellung von Festabzeichen oder aber auch das Bauholz machen für die Festzelt-Bühne und sonstige Holzbauten. Es folgte eine rege Diskussion mit jeder Menge guter Ideen und Meinungen zu vielen der genannten Punkte. Für besonders viel Diskussionsstoff sorgten die ersten Entwürfe des „Gaufest-Logos“ – die Geschmäcker sind natürlich auch im Trachtenverein sehr verschieden. In gemütlicher Stammtisch-Atmosphäre klang der Abend bei Musik und einem gemütlichen Ratsch allmählich aus. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Stammtisch!