von Martin Heigermoser

 

Woas duad se doa ??? 

 

Wer in diesen Tagen von Bergen aus in Richtung Staudach fährt, wird am Ortsausgang von Bergen feststellen, dass dort größere Erdbewegungen stattfinden. Nein, hier entsteht kein neues

Gewerbegebiet, und Bergen bekommt auch keinen eigenen Flughafen. Die Planierarbeiten sind nötig, um in knapp eineinhalb Jahren dort eines der größten Bierzelte Bayerns aufstellen zu können. Hier

wird nämlich am 19.Juli 2020 das 130.Gaufest des Gauverbandes 1 in Verbindung mit dem 125-jährigen Gründungsfest des Trachtenvereins Bergen gefeiert. Bis zu 8.000 Gästen wird das Bierzelt Platz bieten, wofür einschließlich des Umgriffes um das Zelt circa 9.000 Quadratmeter Wiese eingeebnet werden müssen. Mit modernster Technik, einer GPS-gesteuerten Planierraupe, konnte diese Arbeit in wenigen Tagen erledigt werden. Ab dem Frühjahr 2019 wird hier wieder eine Wiese wachsen, damit im Festjahr 2020 dann alles für das Bergener Großereignis –das Gaufest unterm Hochfelln - vorbereitet ist.

Allen, die bereits bis hierher zum Gelingen dieser ersten, großen Maßnahme beigetragen haben, sei an dieser Stelle ein herzliches „Vergelt’s Gott“ gesagt.

m.h.