von Rosi Schrobenhauser/  23.10.2018 

  

Fröhliches Wiedersehen mit den Röckefrauen vom Patenverein Aschau

 

Nach unserem vorjährigem Besuch des Aschauer Bankerlwegs am Kirtamontag,  luden wir Bergener Röckefrauen heuer die Damen aus Aschau zu uns nach Bergen ein. Erfreulicherweise folgten auch einige Frischverheiratete und hoffentlich zukünftige Röckefrauen unserer Einladung.

 

In Bad Adelholzen trafen wir uns zu einer interessanten Führung durch die „Wasserwelt“ der Adelholzener Alpenquellen. Wir, das heißt  über  40 Frauen(dazu ein Mann und zwei Dirndln), erfuhren beim Vortrag Wissenswertes über den Betrieb und dessen Abfüllanlagen im Wandel der Zeit. Bei der anschließenden Besichtigung der modernen Maschinen konnte sich jede ein Bild davon machen, wie schnell, dank der modernen Technik, die Flaschen in der heutigen Zeit  mit den verschiedensten Getränken befüllt werden können.

 

Nach einer ausgiebigen Getränkeprobe bewirteten wir  im Vereinsheim die große Schar mit selbstgemachten Kuchen und verschiedenen Brotzeiten. So konnten die Damen auch gleich unser schönes Vereinsheim kennenlernen.

 

In gemütlicher Runde wurden so manche Neuigkeiten und Informationen u.a. auch von  unserm Gaufest  2020 ausgetauscht. Viele haben sich noch nicht gekannt, einige ehemalige „Aktivendirndl“  ließen die alten Zeiten wieder aufleben.

 

Mit vielen neuen Eindrücken und Bekanntschaften  und dem Versprechen, sich bald  wieder zu treffen, traten die Aschauer Röckefrauen ihren Heimweg an.

 

Vielen herzlichen Dank an alle, die Kuchen und Brotzeiten gespendet haben, sowie den Helferinnen  bei der Bewirtung und Vorbereitung …… so waren alle schnell versorgt.

 

Vergelts Gott und schee, dass olle dabei warts….

 

Rosi und Silvia im Namen der Röckefrauen Bergen

 

 


 von Martin Heigermoser  /  14.07.2018 

 

 In zwei Jahren: „Gaufest unterm Hochfelln“

 GTEV Bergen erhält den Zuschlag für das 130.Gaufest

 des Gauverbandes 1 für 2020 

 

Mit großem Jubel der mitgereisten Bergener Trachtler wurde am Samstag in der Gauversammlung in Prutting das einstimmige Ergebnis zum Gaufest in Bergen entgegengenommen. Im Jahre 2020 findet somit das 130. Gaufest des Gauverband 1 in Bergen „unterm Hochfelln“ statt. Dann nämlich werden am großen Festtag, dem 19.Juli, über 8000 Trachtler aus dem gesamten Gaugebiet in unserer Gemeinde erwartet.

 

Bereits seit über einem Jahr arbeiten die Bergener Trachtler mit Vorstand Martin Heigermoser auf die Vergabe des Gaufestes in der Gauversammlung in Prutting hin. Die Delegierten der 117 Vereine aus dem gesamten Gaugebiet waren dort anwesend, um im Rahmen der Gauversammlung ihr Votum für Bergen abzugeben. Schlussendlich fiel allen ein Stein vom Herzen, als das einstimmige Abstimmungsergebnis durch Handzeichen erging.  

In seiner Bewerbungsrede stellte der Bergener Vorstand heraus, welche Planungsarbeiten bereits jetzt auf Hochtouren laufen und wie alle Vereinsmitglieder großen Einsatz für das kommende Fest an den Tag legen. Er hob auch die große Unterstützung der Gemeinde Bergen hervor, die in allen Belangen mit Rat und Tat zur Seite steht. Eigens erwähnt wurde auch der ins Leben gerufene „Gaufest-Stammtisch“, bei dem alle Interessierten willkommen sind und dort die aktuellsten Entwicklungen rund um das Fest erfahren. 

 

Heigermoser übergab im Anschluss das Wort an den eigens mit angereisten 1.Bürgermeister Stefan Schneider, der in kurzen Worten die Gemeinde Bergen vorstellte. Er ließ auch keinen Zweifel daran, dass die Bergener dieser Herausforderung in zwei Jahren gewachsen sein werden und versprach die bestmögliche Hilfestellung für den Trachtenverein. Für das Gaufest werde sich Bergen als Gastgeber bestens präsentieren und das Fest werde ein großer Gewinn für die Dorfgemeinschaft sein.

 

Der 1.Gauvorstand des Gauverbands 1, Peter Eicher aus Weißbach, bedankte sich beim GTEV Bergen für die Bereitschaft zur Ausrichtung des Gaufestes. Anschließend an die Abstimmung dankte der Vorstand aus Bergen allen Delegierten für ihre Stimme und das somit ausgesprochene Vertrauen auch im Namen des gesamten Festausschusses und im Namen aller Bergener Trachtler. Wir freuen uns darauf, mit Euch das „Gaufest unterm Hochfelln“ zu feiern!

  


 von Rosi Schrobenhauser/  01.07.2018 

  

Johannifeuer des Trachtenvereins Bergen im Kurpark

 

Das geduldige Warten auf schöneres Wetter hat sich gelohnt: nach den vorangegangenen kalten und regnerischen Tagen hatten sich hunderte Besucher in den Kurpark aufgemacht, um geduldig darauf zu warten, bis das große Feuer in der Wiese am Teich entzündet wird. Die vielen Helfer vom GTEV Bergen verwöhnten die Gäste mit Gegrilltem und Getränken. Für die etwas kleineren Besucher gabs Stockbrot am Kinderfeuer.

An der Bar bot man erfrischende Sommergetränke an, die sich viele schmecken ließen und auch die Musikkapelle Bergen verkürzte das Warten mit ihren schmissigen Stücken. Zwischendurch traten auch die Kinder- und die Jugendgruppe des Trachtenvereins mit Schuhplattlern und Tänzen auf und zeigten

ihr Können. Die gute Stimmung verbreitete sich schnell zwischen den schönen Blumenbeeten des Kurparks.

Nach Einbruch der Dämmerung loderten die Flammen in den Abendhimmel. Begeistert standen die Gäste am Feuer und manche machten es sich auf einer Decke gemütlich. Die Freiwillige Feuerwehr Bergen kümmerte sich um die Sicherheit beim Abbrennen des Feuers und übernahm das Ablöschen, als spät in der Nacht nur noch ein Gluthaufen übrig geblieben war.

Alle waren sich einig, dass wieder ein sehr harmonisches Fest für Jung und Alt gelungen ist.

Vielen lieben Dank an alle Helfer und Helferinnen!

 


 von Martin Heigermoser  /  28.05.2018 

 

Gute Beteiligung an der 68.Trachtenwallfahrt nach Maria Eck

  

Bei schwül-warmen Temperaturen machten sich am Sonntag, den 27.05.18 rund 2500Trachtlerinnen und Trachtler aus über 100 Vereinen aus dem Gauverband 1 zu Fuß auf den Weg von Siegsdorf nach Maria Eck. Auf der Wegstrecke über Scharam wurde auch von den ca. 50 Bergener Trachtlern eifrig der Rosenkranz gebetet. Bevor die Messe vor dem Freialtar begann, war aufgrund des sommerlichen Wetters die Ausgabe von Getränken eine willkommene und auch notwendige Erfrischung. Bei der Trachtenwallfahrt gedenkt der Gauverband 1 der gefallenen und vermissten Mitglieder während des 2.Weltkrieges und aller Opfer von Krieg, Terror und

Gewalt. 


 von Martin Heigermoser  /  26.05.2018

  

1.Gaufest-Stammtisch im Gasthof „Hochfelln“

   

Rege Beteiligung zeigte sich beim ersten sogenannten „Gaufest-Stammtisch“, der am Freitag, den 25.05.

im Gasthof Hochfelln abgehalten wurde. Vorstand Martin Heigermoser erläuterte den gut 30 anwesenden Vereinsmitgliedern die wichtigsten Punkte zum aktuellen Planungsstand zum Gaufest im Jahre 2020 – das nach erfolgreicher Vergabe in der Gauversammlung am 14.07.2018 nach Bergen geholt werden soll. Weiter erläuterte

er auch die nächsten Schritte, wie zum Beispiel die Bildung von Arbeitskreisen und die Benennung von verantwortlichen Personen. Das wichtigste am Gaufest-Stammtisch sei aber die Geselligkeit und das Zusammenkommen auf einen gemeinsamen „Ratsch“, sagte der Vorstand. Zur Unterhaltung spielten Bernhard

Aschl und Herbert Schrobenhauser zünftig auf. Der nächste Stammtisch soll imAugust oder September stattfinden, der Termin wird wieder rechtzeitig im Gemeindeblatt bekannt gegeben.